Bitte updaten Sie Ihren Browser. Die richtige Darstellung der Website kann in diesem alten Browser nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen
 
Netzwerktagung

Baukultur an die Schulen! Warum? Wie? Und woher kommt das Geld

 
 

Die Netzwerktagung 2017 fand am 24. November im Kulturzentrum Neubad in Luzern statt. Im Zentrum stand die Frage, wie die Baukultur ihren Weg an die Schulen finden kann. Im Lehrplan 21 ist zumindest kein Fach mit dieser Bezeichnung vorgesehen.

Die Vorträge der Tagung stehen hier zum Download bereit:

Wieso müssen Kinder und Jugendliche etwas über Baukultur erfahren? Und was?
Benedikt Loderer, Architekt und Journalist, Stadtwanderer

Die Baukultur und der Lehrplan 21
Verena Widmaier, Präsidentin des Schweizerischen Verbandes Künste für Kinder und Jugendliche, Dozentin Pädagogische Hochschule Luzern

Die Rolle der Baukultur in der Kulturvermittlung
Nicole Grieve, Verantwortliche Kulturvermittlung Kanton Wallis, Vorstandsmitglied Kulturvermittlung Schweiz

Kooperationsprojekte Bildschule K’werk Zug mit Stelle für Kultur Stadt Zug
Jacqueline Falk, Leiterin Stelle für Kultur Stadt Zug, und Barbara Windholz, Schulleitung K’werk Zug Bildschule bis 16

Baukultur an der Schule – ein Erfahrungsbericht über ein Thema ohne Fach
Renata Jaworska, Künstlerin, Kunstlehrerin an der Schule Schloss Salem

Zusammen wirken: das istituto internazionale di architettura (i2a) und die Stadt Lugano
Guido De Sigis, Architekt und Kursleiter für Kinderkurse am i2a

Das Potenzial des Videos in der Architekturvermittlung
Pet Zimmermann, Architektin und Vermittlerin, und Meret Zimmermann, Studentin Audiovisuelle Kunst